Abzocke mit Coronavirus und Sachen, die dagegen helfen sollen

  • Der Preis für einfachste Schutzmasken ist mittlerweile um das 10fache gestiegen. Auch die Preise für Desinfektionsmittel sind in ähnlicher Höhe gestiegen.

    Das waren Preise im "ach so billigem Internet" und was Fachleute auf bekannten Plattformen gesehen haben.


    Kurzinformation:

    Mundschutzmasken haben keinerlei Wirkung, um sich selbst vor Ansteckung zu schützen. Die besten Masken mit FFPO3 lassen immer noch 2% ungefiltert durch, können aber nicht lange getragen werden. Danach müssen sie vernichtet werden.

    Nur wer selbst schon infiziert ist, kann mit einer Maske die weitere Verbreitung durch Tröpfcheninfektion verringern, weil man dann eben in die Maske niest. Nur für diese Personen und nur zu diesem Zweck werden Masken auch überhaupt empfohlen.


    Desinfektionsmittel bekommt man nicht nur im normalen Handel. Auch Apotheken haben welche, die man aber selbst anmischen muss. Ansonsten reicht es auch aus, einfach regelmäßig gründlich die Hände zu waschen und Türklinken, Handläufe und anderes mit häufigem Körperkontakt regelmäßig gründlich zu reinigen.

  • Das Thema entstand vor rund 1,5 Monaten und eigentlich hat sich noch kaum etwas geändert.


    Toilettenpapier

    Hatte zwischendurch fast schon den Rang eines Wertgegenstandes erhalten. Noch vor Weihnachten hätte man dumm geschaut, wenn man zu etwas eine Rolle Toilettenpapier bekommen hätte.

    Heute freut man sich wie ein König, wenn man mal eine Rolle geschenkt bekommt.


    Auch wenn sich die Versorgungslage insgesamt gebessert hat, so gibt es in manchen Gegenden immer noch einen Mangel. Da gibt man immer noch lieber ein Vielfaches vom eigentlichen Wert aus als dass man "ganz ohne" dasteht.


    Küchenrollen, Papiertaschentücher

    Mittlerweile gibt es nur selten noch einen Mangel. Die Preistreiberei hat ein Ende.


    Desinfektionsmittel und Hand-Desinfektionsmittel

    Der Liter-Preis steigt und steigt immer weiter an. Es gibt einen enormen Bedarf und jeder versucht jetzt, sich "ein Stück vom Kuchen abzuschneiden".


    Vor dem Coronavirus zahlte man für 250ml Desinfektionsmittel rund 1,50 Euro im Einzelhandel.. Preis pro Liter also 6 Euro.

    Heute zahlt selbst der Handel schon rund 8 Euro für 250ml im Einkauf. Das sind wucherhafte 32 Euro pro Liter. Dazu kommen noch die Transportkosten und die Steuern ... und dann muss der Handel ja auch selbst noch etwas verdienen.


    Die 250ml Flasche muss daher oft für um die 13 Euro abgegeben werden. Preis pro Liter 52 Euro.


    Papierhandtücher

    Auch hier herrscht weiterhin ein großer Bedarf, vorrangig in Firmen, und gleichzeitig steigen die Preise kontinuierlich immer weiter und weiter.

    Die Preise für Firmen haben sich schon längst verdreifacht und ein Ende nach oben ist noch nicht in Sicht.


    Dabei muss man jedoch auch bedenken, dass viele Firmen ab nächster Woche wieder neu starten dürfen. Der Bedarf wird sich dadurch auch noch einmal um ein Vielfaches steigern.


    Schutzmasken aller Art

    Für die einfachen OP-Masken aus Papier werden pro Stück mittlerweile rund 1 Euro + Steuern = 1,19 Euro verlangt. Vorher gab es sie für 30-50 Cent.


    Einfache Staubschutzmasken gab es vorher für rund 50 Cent pro Stück. Viele haben sie noch im Hobbykeller für Sägearbeiten liegen. Heute legt man für eine einzige Maske mehrere Euro pro Maske auf den Ladentisch.


    FFP2-Masken werden pro Stück sogar für bis zu 19,99 Euro verlangt. Vorher kosteten sie rund 5 Euro.


    Die einzigen Masken, die den Träger wirklich schützen (FFP3) gibt es überhaupt nicht mehr im freien Handel.


    Alltagmasken/Community-Masken/Mund-Nase-Masken. Diese Masken werden selbst genäht, sollen jedoch aus professioneller Produktion auch schon mal rund 10 Euro kosten.


    Das neueste Luxusgut ist flüssige Handwaschseife

    Wer seine Handwaschseife in größeren Einheiten (Kanister mit mehreren Litern Inhalt) braucht, wird kaum noch fündig.

    Der heftigsten Großhandelspreis konnte ich gestern morgen mit 5,95 Euro pro Liter sehen.

    Das ist der Preis, den der Großhandel zu zahlen hat. Der gibt es dann mit einem Aufschlag an den Einzelhandel weiter und der muss ja auch noch etwas verdienen.

    Am Ende wird der Preis pro Liter um die 10-12 Euro liegen.


    Der Bedarf wird spätestens ab nächster Woche ins Unermessliche steigen. Die Großlager sind längst leer geräumt. Und wieder wird eine Chance für Preistreiber kommen, die wohl auch ausgenutzt werden wird.


    Für den ganz normalen Verbraucher habe ich jedoch eine praktikable, günstige und hygienische Lösung:

    Besorgt euch für jede Person im Haushalt ein eigenes Stück Seife und eine verschließbare Seifenschale, wie man sie sonst im Urlaub brauchte.


    Jeder benutzt nur seine Seife und legt sie nach Gebrauch in seine eigene Seifenschale. Deckel zu. Fertig.


    Ein einfaches Stück Seife hält viele Wochen und Monate. Mehr als 1-2 Stück pro Person wird man also in den nächsten Monaten nie brauchen.


    Es ist übrigens egal ob es sich um einfache Kernseife oder um eine Luxus-Seife handelt. Alle haben die gleiche reinigende Wirkung.

  • Erneut ist ein weiterer Monat vergangen.


    Desinfektionsmittel sind im Großhandel keine Mangelware mehr. Das hat den Preis massiv gedrückt. Die Preise sind um rund 2/3 eingebrochen.

    .....

    Einfache OP-Masken liegen mittlerweile schon wieder im Bereich von 80 Cents + Steuern. Es gibt aber auch schon wieder Einkäufer, die vermelden. dass sie welche für 30 Cents erstanden haben..


    Einfache FFP2-Masken werden im Einzelhandel bereits wieder ab 4,50 Euro angeboten. Weil jetzt aber weltweit eine Massenproduktion ausgebrochen ist, ist damit zu rechnen, dass die Preise weiterhin massiv fallen werden.


    Waschbare Alltagsmasken gibt es aus professioneller Herstellung bereits ab rund 6 Euro.


    Der "nächste Renner" sind mehrfach waschbare FFP2-Masken aus Stoff+Filtergeweben.


    Aktueller Verbrauchertipp:

    Nur so viel auf Vorrat kaufen, wie man wirklich braucht. Die Preise für alle Arten von "Corona-Artikeln" sind im freien Fall.


    Bei Masken kauft auch nur noch welche, die ihr mehrfach benutzen könnt. Wenn sie eine Filterwirkung haben, achtet darauf, dass man die Filter auch austauschen kann.

    Wenn, dann kann man später auch wirklich wirkungsvolle Aktivkohle-Filter oder FFP3-Filter einsetzen und sich wirklich mit der Maske schützen.


    Was aktuell auf dem Mark ist, schützt den Träger nicht gegen COVID-19 .

  • Eigentlich solle man meinen, dass die Preise im letzten Monat weiter gesunken wären. Dem ist aber nicht so. Die Preise sind mittlerweile schon wieder gestiegen.


    Desinfektionsmittel

    Für 100ml werden teilweise wucherhafte 9,90 Euro verlangt. 99 Euro der Liter !!!!

    Es fällt nur nicht so auf, weil die Flaschen einfach kleiner werden ... aber der Preis bleibt.


    blaue Einwegmasken 

    Die Preise klettern wieder. Auch hier merkt man es nicht so, weil die Verpackungseinheiten immer kleiner werden.


    N95 / FFP2 Einweg-Schutzmasken

    Auch hier gibt es wieder Preissteigerungen , jedoch nicht im "kleinen Laden nebenan". Diverse Discounter setzen schon wieder einen Kurs von 6,50 pro Stück an.


    Waschbare Alltagsmasken

    Während man zwischenzeitlich 2 Masken für 6 Euro bekam, zahlt man wieder pro Stück 6,50.


    Die Preiserhöhungen werden durchweg durch andere Verpackungsmengen verschleiert.