US-Truppenabzug aus Deutschland

  • Noch ist es nicht offiziell bestätigt. Die USA planen, über 90.000 Mann der in Deutschland stationierten Truppen abzuziehen.

    Das ist aber keine Überraschung. Bereits im September 2019 war ein Truppenabzug angekündigt worden

    ---> US-Präsident Trump droht damit, amerikanische Truppen aus Deutschland abzuziehen


    Wer aber einmal die Zahlen vergleicht, wird feststellen, dass jetzt mehr abgezogen werden sollen, als überhaupt vorhanden sind.

    Auch Wikipedia weist nur 34.500 US-Soldaten aus.


    Bevor man also 90.000 abziehen kann, muss man erst einmal 60.000 mehr heran schaffen, die man dann wieder abziehen kann.


    20.000 sollten im Rahmen von der Nato-Übung "Defender" verlegt werden. Woher die restliche 40.000 Mann starke "Geisterarmee" kommen soll, wird sich wohl auch bald aufklären.

    Wahrscheinlich handelt es sich um technisches Personal und zivile Mitarbeiter, die normalerweise nicht zur Truppe gezählt werden.


    Hier wird also mit "alternativen Fakten" eine fiktive Bedrohungslage aufgebaut, die durch den angeblichen Truppenabzug entstehen soll.

    ,.......

    Update

    Jetzt ist nur noch von 15.000 die Rede. Die Zahlen würden also jetzt passen.

  • Der Truppenabzug wird immer noch nicht offiziell bestätigt.

    Es gab weder Informationen noch Gespräche mit NATO oder Deutschland.


    Deutschland ist ein Drehkreuz für US-Truppen. Über ihre Standorte werden u.a. Truppenbewegungen nach Afghanistan gesteuert und abgewickelt.