Preissteigerungen, die teilweise nicht mehr nachvollziehbar sind

  • Steigende Energiepreise haben natürlich überall Auswirkungen. Die meisten Güter müssen schließlich später noch mit einem LKW transportiert werden.

    Da die Dieselpreise jedoch immer noch auf dem gleichen Stand wie im Juni sind, hätten diese Kosten nicht mehr steigen dürfen. Trotzdem verlangen Spediteure und Lieferanten immer höhere Logistikzuschläge.


    Fast alle Milchprodukte sind in den letzten paar Monaten um ziemlich exakt 50% teurer geworden und das bei allen Discountern gleichermaßen.

    Joghurt, Quark, Käse.


    Aber auch rein pflanzliche Erzeugnisse haben im gleichen Maße zugelegt.

    Normalerweise ist Saisongemüse günstiger. Ideal, um mal etwas gesund, lecker und günstiger zu essen. Obwohl Tomaten und Äpfel in Deutschland gerade Saison haben ... und es sie wirklich im Überfluss gibt... muss man im Laden immer noch extrem hohe Preise zahlen.


    Ich kenne einen großen Zwischenhändler, der die Preise einfach "frei Schnauze" anhebt.

    Von einer auf die nächste Woche 50% mehr. Danach immer weiter ... auch wenn der Hersteller gar keine Preiserhöhungen durchgegeben hat. Er kauft also definitiv nicht teurer ein, erhöht aber trotzdem seine Preise.

    Kaum haben aber andere Zwischenhändler auch wieder Ware, fallen seine Preise wieder schlagartig. Mit seinen Wucherpreisen würde sonst keiner mehr bei ihm ordern.


    Im Beruf kann ich solche Abzocker boykottieren. Die bekommen dann einfach keine Aufträge mehr. 

    Wer dort jedoch unbedingt ordern muss, der zahlt natürlich auch übermäßig viel und das erhöht dann auch die Preise im Laden. 

    Es kann aber nicht sein, dass alle ihre Preise im gleichen Maß und um die gleiche Spanne auf einen fast identischen Euro-Preis anheben.


    Als Verbraucher können wir da aber kaum etwas gegen unternehmen :(

    Die Läden müssen ihr Preise ja nicht begründen - und wenn alle auf das gleiche Niveau anheben, kann man nicht einmal von Wucher sprechen. Einer hebt die Preise an und die Anderen ziehen nach.