Beiträge von SaschaMester

    Hallo



    Wie neu das ist, was ich gerade durch Zufall entdeckt habe, weiss ich nicht, aber ich habe gerade unter Pale Moon (mit dem AddOn uMatrix - einem AddOn, wo man noch ein bisschen mehr einstellen kann als bei AdBlock Plus) und unter Firefox (mit dem AddOn AdBlock Plus) jeweils die Seite Bild.de aufgerufen.


    Ich bin kein Bild-Leser, aber ich war dennoch mal neugierig, wie Bild.de denn auf ein scharfgestelltes uMatrix reagiert - zumal ich weiss, dass ich mit AdBlock Plus so oder so ausgesperrt werde.
    Meine bisherige Annahme, dass einfach nur geprüft wird, ob IRGENDWAS am Laufen ist und danach eine generische Fehlermeldung kommt, war wohl doch etwas zu naiv.


    Feststellung: Ausgesperrt werde ich unter beiden AddOns, aber die Bildschirmmeldung schaut anders aus.



    uMatrix:


    AdBlock Plus:


    Wie ich das finden soll, dass Bild.de mir nun sogar genau sagen kann, WELCHEN Blocker ich am Laufen habe, weiss ich auch noch nicht - was geht die meine Konfiguration an, die ich fahre????

    Zu allererst: Dieses Thema heisst "elektrische Starthilfe", weil ich auf Starthilfe per Starthilfekabel eingehen werde - nicht auf ebenfalls erhältliches Starthilfespray.
    Als Quelle für das, was ich hier schreibe, dient die Bedienungsanleitung von einem Opel Corsa C. Auch Zeitangaben sind aus dieser entnommen.


    Wenn ein Fahrzeug sich nicht mehr starten lässt, könnte man unter Umständen Starthilfe benötigen (mir auch schon passiert - nur habe ich bei meinen Starthilfevorgängen nahezu alles falsch gemacht, was man nur falsch machen kann - daher hier einmal geschildert, wie es richtig geht).


    Mit Starthilfekabeln werden 2 Starterbatterien miteinander verbunden: die Batterie von einem funktionierenden Fahrzeug und die entladene Batterie von dem Fahrzeug, welches sich so nicht mehr starten lässt.


    Zuerst ist darauf zu achten, dass die Ladekapazität der Spenderbatterie NICHT deutlich unterhalb der Ladekapazität der entladenen Batterie liegen sollte (Die Ladekapazitäten findet ihr auf den Batterien - die Einheit hierfür ist Ah, steht für die Stundenladung in Ampère).


    - In Nähe der Batterien sind offene Flammen oder Funken zu vermeiden. Möglichst nicht rauchen.


    - Batterieflüssigkeit enthält Schwefelsäure! Fernhalten von Augen, Gewebe und lackierten Fahrzeugflächen. (Die Opel Anleitung spricht zusätzlich noch davon, Augenschutz zu tragen. Mag paranoid klingen, aber auch ich werde mir für solche Fälle noch eine Schutzbrille zulegen.)


    - Die Spannungszahlen müssen übereinstimmen. (PKWs haben in der Regel Batterien mit 12 Volt Spannung. LKWs liegen drüber, daher sind LKWs ungeeignet für PKW-Starthilfen)


    - Die entladene Batterie muss mit dem Bordnetz verbunden bleiben. Nicht trennen!


    - Handbremsen anziehen, Schaltgetriebe in den Leerlauf schalten, Automatikgetriebe auf P


    Zunächst ist das rote Kabel am positiven Pol (+) der Spenderbatterie anzuschliessen. Nun dieses Kabel mit dem positiven Pol der entladenen Batterie verbinden.
    Nun das schwarze Kabel am negativen Pol (-) der Spenderbatterie anschliessen. Dieses bitte NICHT mit dem Minuspol der entladenen Batterie verbinden! Die Fahrzeugmasse des entladenen Fahrzeugs ist zu verwenden. (Zum Beispiel Motorblock, Verschraubung der Motoraufhängung, Karosserie. Möglichst weit weg von der entladenen Batterie.
    Darauf achten, dass die Kabel nicht von sich drehenden Teilen im Motorblock erfasst werden.
    Während des gesamten Vorgangs kann der Motor des Spenderfahrzeuges laufen. Keine Startvorgänge von länger als 15 Sekunden, zeitlicher Abstand zwischen 2 Startversuchen sollte 1 Minute betragen. Nach dem Start beide Motoren MIT angeschlossenen Kabeln ca. 3 Minuten im Leerlauf laufen lassen.
    Überspannungen in der elektrischen Anlage können vermieden werden, indem vor dem Abnehmen der Kabel ein elektrischer Verbraucher (Licht, heizbare Heckscheibe, Lüftung, Radio, ...) am Starthilfeempfangenden Fahrzeug aktiviert wird.


    In umgekehrter Reihenfolge können die Kabel nun abgenommen werden. Erst das schwarze Kabel vom starthilfeempfangenden Fahrzeug abklemmen, nun von der Batterie des Spenderfahrzeugs ebenfalls abklemmen. Die gleiche Reihenfolge für das rote Kabel wiederholen.

    Ich hatte gerade zum zweiten Mal innerhalb von noch nicht mal einer Woche das Problem, dass trotz abgeschaltetem Motor und ganz sicher verschlossenen Türen die Innenraumbeleuchtung sich nicht abschalten wollte.


    Ich fahre seit einigen Tagen einen Opel Corsa C, 2001er Baujahr (also einen der ersten C-Corsas).


    Daraufhin, dass dieses Problem heute zum zweiten Mal schon auftauchte, habe ich mir mal die Bedienungsanleitung aus dem Fahrzeug mit in meine Wohnung genommen und mal in Ruhe geschaut.
    Dass ich das hier jetzt trotzdem nochmal "ausrolle", hat den Hintergrund, dass man Bedienungsanleitungen entweder verlegen kann, oder - so wie ich - das Fahrzeug von privat gekauft hat. In dem Fall hat man nicht immer eine Anleitung mitbekommen, ich konnte mich mal so glücklich schätzen.
    Wie Opel das mittlerweile macht, entzieht sich meiner Kenntnis - das ist der erste Opel, mit dem ich überhaupt jemals in Berührung gekommen bin.


    Links neben dem Lenkrad habt ihr einen Drehschalter für Standlicht und Abblendlicht. Diesen Schalter kann man allerdings nicht nur drehen - man kann ihn auch hereindrücken.
    Dadurch, dass man den Schalter drückt, versetzt man die Innenraumbeleuchtung in Dauerbetriebsmodus.


    Sollte sich also auch nach über einer Minute die Innenraumbeleuchtung nicht von selbst abgeschaltet haben, testet einfach mal, ob man euren Lichtschalter für die Aussenlichter auch drücken kann.



    Soviel nur mal als kurze Information am Rande.



    Die Innenraumbeleuchtung im Dauerbetrieb belastet gerade bei abgeschaltetem Fahrzeug die Batterie und ihr erlebt am nächsten Tag unter Umständen die böse Überraschung, dass euer Fahrzeug sich nicht mehr starten lässt. Sollte sie sich einschalten, obwohl ihr noch nicht einmal eine Tür geöffnet habt, ist davon auszugehen, dass ihr den Schalter nicht nur gedreht habt um euer Licht auszuschalten, sondern wenn auch unbemerkt oder unbewusst auch 1x gedrückt. Dann einfach nochmals drücken und alles ist wieder so wie es sein sollte.

    Im Thema "Was ist ein Spezi? haben wir bereits festgestellt, dass der Begriff "Spezi" in Bamberg für das Rauchbier der Brauerei Spezial steht.


    Was aber ist ein Rauchbier?


    Viele Biere waren früher Rauchbiere - was auf die Produktion zurückzuführen war. Heutzutage gelten Rauchbiere als eine Spezialität.
    Der Begriff "Rauchbier" rührt natürlich nicht daher, dass es nur von Rauchern getrunken werden darf oder so :thumbsup: , viel eher wird für die Produktion Rauchmalz verwendet. Das ist Malz, das in Rauch gedarrt wird.


    Und nun allen Rauchern und Nichtrauchern guten Durst beim Genuss von Rauchbier :-)

    Die beiden bekanntesten Begriffe für das Cola/Fanta Mischgetränk


    Schwip Schwap
    Mezzo-Mix


    haste scheinbar vergessen?
    :D


    Zum Begriff "Diesel" habt ihr beide (!!) recht


    In Bamberg steht der Begriff "Spezi" übrigens nicht für die Brauerei Spezial selbst, sondern für das RAUCHBIER der Braucherei Spezial. :-)
    Das Pils in der Schweiz heisst übrigens Spezli. :-)


    Unter Berufung auf den Spiegel als Quelle berichtet der aktuelle Conrad Techticker, der Firefox-Hersteller Mozilla habe die Web Of Trust Erweiterung gelöscht, da sie erhebliche Datenschutzlücken aufweise.
    „Mozilla entfernt Browser-Erweiterungen, wenn wir feststellen, dass Erweiterungen unsere Richtlinien für Add-ons verletzen. Wir haben Beschwerden über „Web of Trust“ erhalten, die damit zusammenhängen, wie transparent das Add-on arbeitet.“, so die Mozilla-Stiftung.


    Hier geht's weiter



    Meine eigene Meinung dazu lässt sich ganz kurz und knackig formulieren :


    Richtig so. :thumbsup::thumbup:

    Bearbeitungshinweis von "Ratgeber" am 26.10.2016 :
    Alle persönlichen Daten der Warnung wurden nachträglich noch einmal anonymisiert


    Vor ca. 30 Minuten laut Metadaten erhielt ich eine E-Mail, vorgeblich vom "Stellvertretenden Sachbearbeiter Ebay GmbH", Absenderadresse eine *@giropay.com


    Ich zitiere mal den Inhalt der Mail (enthaltene Adresse und enthaltene Handynummer sind korrekt, wenn auch seit Jahren veraltet - ich werde diese Daten hier dennoch anonymisieren):




    Erwähnter Anhang ist eine .zip - Datei, in welcher nochmals eine .zip-Datei enthalten ist. Diese .zip-Datei wiederum enthält eine .com - Datei (also eine Software in einem ausführbaren Format für Microsoft Betriebssysteme)


    Dazu Anmerkungen:


    Bearbeitung durch SaschaMester am 27.10.2016 um 16:20 Uhr:
    Tippfehler verbessert

    Bereits bei verbraucherschutz.de wird von Spammails in dieser Richtung mehrfach berichtet.
    Wenn man sich die Seite giropay.com mal anschaut (von der auch die Absenderadresse stammt), bekommt man alles mögliche zu sehen, nur macht euch keine Hoffnung, dass ihr dort irgendwas in einer Sprache findet, die unseren Zeichensatz nutzt.


    An alle Windows-User da draußen: Die .zip-Dateien bitte NICHT öffnen. Sollte irgendwer das dennoch ungewollt tun: NOCH habt ihr die Chance, euer Engrampa/Winrar/Fileroller/7-zip (welches Komprimierungsprogramm ihr auch immer nutzt) zu schließen. Aber wenigstens Finger weg von der .com-Datei - sie IST MALWARE!


    Wenn man sich die Mail mal genauer anschaut - sie kam wirklich heute - hätte ich, würde ich sie ernst nehmen wollen, nur 1 Tag Zeit, diese Mahnung zu begleichen - der 27.10. ist morgen! Seriöse Firmen, die Gelder anmahnen, lassen einem meist ein Zeitfenster von zwischen 10 und 14 Tagen.


    Rechnungen und Mahnungen per E-Mail enthalten ihre Anhänge im .pdf - Format. UNGEZIPPT!.


    Solche Mails bitte unbesehen löschen.



    NACHTRAG :


    Schon vor einiger Zeit erhielt ich per E-Mail eine Mahnung, die ich nicht zuordnen konnte - wenigstens war im Mailtext ein Aktenzeichen zu finden und Impressumsteil des Mailtextes eine Telefonnummer zu sehen, die ich zurückrufen konnte - DIE Mahnung ist also als seriös einzustufen. Allerdings habe ich AUF diese Mahnung hin auch als Allererstes Rücksprache mit jemandem gehalten, der "mehr Ahnung davon hat" als meine Wenigkeit.
    Mahnungen und Rechnungen sollten auch laut dieser Person, WENN sie denn per E-Mail versandt werden, eine .pdf im Anhang "mit sich schleppen" - KEINE Software wie auch immer sie geartet sind, keine gepackten Archive in welchem Archivformat auch immer.


    Nachtrag 2:


    Ich habe soeben direkt bei eBay versucht, mit der Mailadresse, mit der ich die hier thematisierte "Mahnung" erhalten habe, über den Passwortreminder das Passwort zurückzusetzen (da ich mich nicht erinnern könnte, mit der Adresse jemals einen eBay-Account gehabt zu haben, aber man weiß ja nie).
    Dieser Versuch schlägt fehl, es gibt keinen Account damit.


    Bearbeitung durch "Ratgeber"
    Der Anhang wurde entfernt, da er persönliche Daten enthält. Er zeigt jedoch , dass es keinen , zur Mailadresse passenden , Account bei Ebay gibt.


    Nachtrag 3:


    // Aus Relevanzgründen entfernt - bezog sich auf den entfernten Anhang

    Da Blu-Ray Rohlinge über mehr Kapazität verfügen, als DVD-Rohlinge (DVD-Rohlinge 4,7 bzw 8,5 GB, Blu-Ray 25 GB bzw 50 GB), habe ich mir heute einen externen Blu-Ray Brenner gekauft. Mein Brennprogramm "Brasero" wollte damit zuerst nicht arbeiten, K3B auch nicht - es blieb mir nur noch übrig: xfburn. Mit xfburn funktioniert das also scheinbar. Jetzt stellt sich die Frage, warum.
    Brasero kann das lediglich nicht ohne weiteres Out-of-the-Box.


    In der derzeit bei mir installierten Debian-Version (Jessie) setzen Brasero und k3b auf wodim als Backend zum Beschreiben von optischen Medien. Mit wodim allerdings ist es derzeit nicht möglich, Blu-Ray zu beschreiben. (Tiefergehende Recherchen ergaben, dass wodim auch für DVDs wohl nicht erste Wahl sein soll - jetzt weiss ich auch, woher manche Fehler beim DVD brennen bei mir rührten.)


    Es gibt die Möglichkeit, wodim durch cdrecord auszutauschen - sprich wodim raus, cdrecord rein.
    Bei wodim handelt es sich im Übrigen um einen Fork von cdrecord. :-)



    Der Versuch, cdrecord zu installieren (ohne weitere Änderungen an den Paketquellen vorzunehmen) ergibt bei mir Folgendes:



    Also weiter recherchieren.


    Es gibt eine Paketquelle, die über cdrecord verfügt.
    Das, was jetzt folgt, bitte nur tun, wenn man deb-multimedia vertraut, denn wir installieren auch einen öffentlichen GPG-Schlüssel, dem aptitude hinterher voll vertrauen wird. Genau überlegen und abwägen!
    In die /etc/apt/sources.list fügen wir ein:


    Code
    1. deb http://www.deb-multimedia.org jessie main


    deb-multimedia.org ist eine Paketquelle für diverse Multimedia-Tools für Debian.


    Nach dem Hinzufügen der Paketquelle einmal apt-get update durchlaufen lassen.
    Jetzt bitte einmal folgendes tun:


    Code
    1. sudo apt-get install deb-multimedia-keyring


    Damit wird der öffentliche Schlüssel von deb-multimedia im Schlüsselbund von aptitude importiert. Mit dem Schlüssel signiert deb-multimedia seine Pakete.


    Anschließend nochmals:


    Code
    1. sudo apt-get install cdrecord


    und wir haben das originale cdrecord (anstelle seines Forks), mit welchem wir auch unter Brasero problemlos Blu-Rays brennen können.


    Für die DRM-Gegner unter uns so wie ich einer bin:


    Wie wahrscheinlich mittlerweile die Meisten mitbekommen haben werden, sind kommerzielle Film - Blu-Rays mit AACS (einem Digital "Rights" Management) verschlüsselt.
    Selbst gebrannte Blu-Rays sind nur dann DRM-encrypted, wenn die zu brennenden Daten dies ebenfalls sind. Eine stinknormale Backup Daten-Blu-Ray ist genauso offen und ohne weitere DRM-Maßnahmen, wie eine Daten-CD wie eine Daten-DVD wie ein Stick wie auch seinerzeit eine Diskette es ist/war.
    Selbstverständlich kann man verschlüsselte Dateien auf BD-Rohlingen unterbringen - man hat dann aber für gewöhnlich das Passwort bzw die Tools, mit denen man sie selber entschlüsseln kann - was bei DRM nicht der Fall wäre.

    "Fehlerfrei" naja, wie mans nimmt.


    Fehlerfrei ist keine Software dieser Welt ... außer vielleicht das schöne kleine triviale erste Programmchen, das nur ein "Hallo Welt" auf den Bildschirm zaubert.
    (Kommt aber auch hier drauf an - ist die spracheninterne Routine zur Bildschirmausgabe fehlerfrei? Dazu müsste man in die Libraries schauen und verstehen, was da vor sich geht ^^)


    Dass sich jedoch geweigert wird, einen potentiellen Fehler zu beheben, wenn er denn gemeldet wurde, das wirst du in der GNU/Linux - Szene nicht erleben. Das ist ein nicht-trivialer Unterschied im Vergleich zu M$.

    Wenn das Thema hier nicht herpassen sollte, bitte ich :hassidic darum, entsprechend zu verschieben.



    Es flammte hier bei mir gerade das Thema Feiertag und Arbeiten auf. ("Zur Arbeit?? Heut ist Feiertag!")


    Dass im Krankenversorgungsbereich (Krankenpfleger, Ärzte im Krankenhaus)
    rund um die Uhr, auch an Feiertagen, gearbeitet wird, sollte jedem bewusst sein.
    Einige Bereiche mehr gibt es aber nun doch noch.
    Ich zähl hier mal die auf, die ich auch in der Diskussion zur Sprache
    gebracht habe:


    - Selbständige (Abhängig von Branche und wo es möglich ist persönlicher Zeiteinteilung)
    - sämtliches Pflegepersonal
    - Öffentlicher Personnennah- und Fernverkehr (Bus und Bahn)
    - Polizei, Berufsfeuerwehr, Sanitäter, Notarzt
    - Apothekennotdienst
    - Taxifahrer
    - Tankstellenpersonal
    - Gastronomie / Personenunterkünfte (Hotels, Ferienwohnungen, ...)
    - Lebensmittellogistik (Wer verderbliche Ware liefert, hat Sondergenehmigungen und fährt heute auch auf Autobahnen)
    - TV und Rundfunk (manch Einen möcht ich sehen, wenn die Rundfunkanstalten Sonn- und Feiertags ihre Studiotür schließen und ausser nem Testbild nichts im TV kommt)
    - Kundenbetreuungen (Die Kundenbetreuer von meinem Internetprovider zB sind rund um die Uhr erreichbar - auch heute)


    Nur mal um ein PAAR Beispiele genannt zu haben - wobei ich mir sicher bin, noch laaaaaaaaange nicht alles abgedeckt zu haben.

    Ich habe soeben aus Neugierde ausprobiert, ob der VLC Media Player es dem Windows Media Player gleichtun und Bilder anzeigen kann. Getestet mit JPG, PNG, SVG (Vektorgrafik) und ZIP-Archiven, die Bilder enthalten.


    Das Ergebnis:


    Vektorgrafik a la SVG fällt weg (ob es dafür eine Library für VLC gibt, entzieht sich derweil noch meiner Kenntnis)
    JPG und PNG funktioniert. Die Bilder werden bei mir - ich habe keine weiteren Einstellungen getätigt - für 10 Sekunden pro Bild angezeigt.
    Aber auch diese Einstellung kann man ändern.


    Um ein Einzelbild (also kein ZIP-Archiv) zu öffnen, allerdings eine Besonderheit.


    Wenn ich den Dateityp auf "Medieninhalte" belasse, werden aus meinem Bilderordner lediglich die ZIP-Archive angezeigt. Zeichnung.zip und Zeichnung-1.zip enthalten lediglich SVG-Dateien, die nicht funktionieren.



    Klickt hier auf Alle Dateien und öffnet einfach mal so n JPG oder n PNG (mit weiteren Grafikformaten hab ich es nicht ausprobiert)


    Da ich eine relativ hohe Bildschirmauflösung habe, habe ich nur mal einen Ausschnitt gescreent - auch wenn Auflösungen nach oben jenseits der 1024x768 Standard sind, gehe ich nicht frech davon aus, dass JEDER sich so glücklich schätzen kann ;) Ausserdem steigt bei größeren Auflösungen die Dateigröße entsprechend an - ich erinnere mich noch an Zeiten, wo ich begrenztes Datenvolumen hatte (noch kein Jahr her).



    VLC eignet sich daher also gut auch als Betrachter für ganze Bilderordner oder ZIP-Archive, die Bilder oder Fotos enthalten.


    Die Anzeigedauer pro Bild lässt sich ebenfalls flexibel einstellen.


    Hierfür ist Werkzeuge - Einstellungen (alternativ der Tastatur-Shortcut Ctrl-P) anzuwählen. Im sich öffnenden Fenster ist sicherzugehen, dass Alle Einstellungen angezeigt werden.



    Nun unter Eingang / Codecs "Demuxer" aufklappen und auf "Bild" klicken.



    Schon ist auch der VLC der ideale Betrachter für eure Urlaubsfotos ;)


    Viel Spaß


    Nachtrag:


    Unter Video / Medientitel im Video einblenden unterbindet ihr auch die Einblendung der jeweiligen Dateinamen ;)


    Für Nudeln gibt es - zumindest hier bei mir - folgende Quellen :



    - Tankstelle (wenn auch teurer)
    - Bäckerei/Café "Möwentreff" (Sonntags bis 13 Uhr geöffnet)
    --- Möwentreff ist hier der Name des "Lokals". Fungiert auch als kleiner "Tante Emma Laden",
    --- hat also auch ein kleines Sortiment im "Außer Haus-Verkauf" - unter Anderem
    --- auch Nudeln, Dosengemüse, Kaffeeweisser, Zigaretten & Feuerzeuge,
    --- (für die Raucher), Milch, Kaffeemilch, Brot, Brötchen, TK-Kost,
    --- et cetera pp
    --- Hier Sonn- und Feiertags einzukaufen (sogar zu recht humanen Preisen)
    --- ist also kein Kunststück ;)

    Wer kennt ihn nicht, den Titel "Purple Rain".


    Dessen Interpret "Prince" (zwischendurch auch mal aktiv gewesen unter dem Pseudonym "The Symbol") ist im Alter von 57 Jahren verstorben.
    Dies berichten einige Medien (Wikipedia beruft sich auf Spiegel Online und berufen sich auf Informationen seiner Agentur. Bereits vergangene Woche sei Prince wegen einer Grippeerkrankung ins Krankenhaus eingeliefert worden, heißt es.


    Am 7. Juni diesen Jahres wäre Prince 58 geworden.


    Meine Anteilnahme in diesen Tagen gilt den hinterbliebenen Angehörigen.

    Schon alleine zu Nachvollziehbarkeitszwecken gehört IMMER namentlich erwähnt, über wen du schreibst. Und das ausnahmslos - da lasse ich auch keine Ausrede gelten. Und sowas wie "Ruhm" sind mMn Ausreden.


    (sogenannte "faule" Ausreden). Denn zu "Ruhm" verhilfst du keinem mehr - aber namentliche Erwähnung hilft hier dem Leser zu verstehen über wen oder was du überhaupt schreibst. Das mit dem Ruhm überlass mal den Medien.


    Damit dürfte also klar sein, was ich angekreuzt habe und warum.

    Bei der Sofortüberweisung bekommt keiner ein SEPA-Mandat. Das ist faktisch ne normale Online-Überweisung - die Ware bekommst du nicht, wenn kein Geld auf dem Konto ist - da deine Bank die ÜW nicht durchfürt (und sofort.com - der Anbieter dieser Zahlungsart - sofort davon Wind bekommt). ;)