Beiträge von Ratgeber

    Nach aktuellen Meldungen will der US-Kongress ein Veto einlegen, um den Truppenabzug zu stoppen.


    In einem Gesetzentwurf heißt es

    Zitat


    der Kongress schätze Deutschland weiterhin als starken Nato-Partner ein. Die Anwesenheit der "ungefähr 34 500 Angehörigen der in Deutschland stationierten US-Streitkräfte" diene als wichtige Abschreckung für militärische Aggressionen und Expansionsbestrebungen Russlands in Europa. Die US-Truppen in Deutschland seien zudem von zentraler Bedeutung für die Unterstützung der US-Einsätze im Nahen Osten, in Afrika und in Afghanistan.

    Streitkräfte in Deutschland: US-Kongress will Truppenabzug stoppen | tagesschau.de

    Die Hersteller von Impfstoffen haben noch vor kurzem so große Mengen angegeben, die sie herstellen könnten, dass das Virus wohl innerhalb der nächsten 2 Jahre hätte ausgerottet worden wäre.


    Jetzt wird durch Pfizer-Biontech verkündet, dass bis zum Jahresende doch nur 50 Millionen Impfdosen hergestellt werden können. Ursprünglich waren 100 Millionen angegeben worden.

    Da für jede zu impfende Person 2 Impfungen nötig sind, können also nur 25 Millionen Menschen geimpft werden.


    Pfizer-Biontech bleiben jedoch dabei, dass sie nächstes Jahr 1 Milliarde Impfdosen produzieren werden.

    ....

    Das sind natürlich riesige Zahlen - aber - 1 Milliarde Impfdosen reichen eben doch nur für 1/2 Milliarde Menschen. Wenn die Welt nur von dieser Produktion abhängig wäre, würde es noch weitere 16,5 Jahre dauern, bis für jeden Menschen auf der Welt eine Impfung hergestellt worden wäre.

    Bis die dann noch verteilt worden wären, würden noch weitere Jahre vergehen.


    Zum Glück ist die Welt jedoch nicht allein auf diesen Hersteller angewiesen

    Natürlich gibt es Standard-Kategorien für Zimmer.

    1 Stern. 2 Sterne, 3 Sterne, 4 Sterne, 5 Sterne ... manche Hotel schmücken sich sogar mit 6 oder 7 Sternen. Die Was man für wie viele Sterne bekommt, ist aber nicht international festgelegt. So kann ein 4-Sterne-Hotel im Ausland vielleicht gerade einmal einer Jugendherberge in Deutschland entsprechen.


    Du hast ganz bestimmte Ansprüche und suchst deshalb ein Zimmer mit entsprechender Ausstattung. Auch wenn alle die gleiche Ausstattung haben, so sind die Preise doch ganz unterschiedlich.


    Natürlich hast du auch ein bestimmtes Budget festgelegt, was du auf deiner Reise ausgeben willst oder kannst.


    Ein günstiges Hotel ist billiger. Wieso soll ich da noch lange überlegen, welches ich nehme ?

    Günstige Hotels haben manchmal den kleinen Makel, dass sie vielleicht nicht ohne Auto zu erreichen sind. Du musst also zusätzlich noch Kosten für Taxi oder ÖPNV kalkulieren.

    Wenn das Hotel nur der reinen Übernachtung dient, hast du jeden Tag Zusatzkosten.


    Die gleiche Klasse, aber näher an deinem täglichen Besuchsziel, kostet vielleicht mehr, aber dafür hast du keine Zusatzkosten mehr.


    Taxen sind relativ teuer. Wenn das billige Hotel weit ab vom Schuss ist, kann eine Hin- und Rückfahrt mit dem Taxi fast schon so viel wie das Zimmer selbst kosten.


    Höherer Standard muss nicht unbedingt teurer sein.

    Ein Hotel mitten in der Stadt kostet oft mehr als etwas weiter weg. Im Direktvergleich kann es aber sein, dass man für "5 Euro mehr", nicht nur einen höheren Standard bekommt, sondern zusätzlich auch Frühstück inklusive.


    "Teuer" wäre auch hier sogar billiger.


    Preisvergleichsportale zeigen auch "teure Hotels" billig an.

    Da muss man aber auch auf die gleichen Sachen achten. Ein paar Euro billiger, dafür aber 20 Km entfernt vom Ziel.

    Manche Portale führen auch "zur original Hotelseite" und was man da dann für das beworbene Geld bekommt, kann auch durchaus eine bessere Besenkammer sein.


    Kostenlos umbuchen oder stornieren können, kann auch Geld sparen

    Aktuell (2020/2021) sind wir in der COVID-19-Epidemie. Jeden Tag kann jede Stadt andere Regeln für ihre Einwohner festlegen. Dadurch kann es sein, dass du deine Reise nicht antreten kannst/darfst.


    Die Möglichkeit, kostenlos stornieren zu können, kann da durchaus einen sehr hohen Wert haben.


    .........


    Als ich heute Morgen für eine geschäftliche Reise ein Zimmer für ein paar Tage buchen musste, stand ich selbst vor all diesen Fragen.

    Ich reise mit dem eigenem Auto an, Kann/darf es am Ziel dann aber nicht mehr benutzen. Direkt neben dem jeweiligen Tagesziel sollte ein Hotelzimmer "Typ Vertreterschublade" mehr als ein Hotel in der Innenstadt von Berlin/Hamburg/Frankfurt kosten.


    Für einen Bruchteil des Preises konnte ich aber ein 4-Sterne-Hotel in der Innenstadt buchen. Schade, "Besenkammern" sind nicht mein Fall und so viel günstiger war es dann doch nicht, dass sich die täglichen Taxifahrten noch lohnen würden.

    Lustig war, dass in der Zimmerbeschreibung *Toilettenpapier* extra hervorgehoben war. Ja, sowas nenne ich wirklichen 4-Sterne-Luxus :lach:


    Ich habe mich dann doch lieber für ein größeres 3-Sterne-Zimmer entschieden ... sicherheitshalber nehme ich mir doch eine eigene Rolle Klopapier mit. :loool:

    Gleicher Preis wie die 4-Sterne-Bude. Verkehrsgünstig gelegen und die Innenstadt ist nur ein paar Fußminuten entfernt, falls ich nach meinen Terminen noch etwas einkaufen will.


    PS:

    Wer in diesen Zeiten in einer Stadt Urlaub machen will, wird nur seine Urlaubtage verschwenden. Städte sind im Lockdown ähnlich interessant wie kleine Dörfer. Da ist nämlich auch nichts los, weil eben nichts los sein darf. ;)

    Es ist eine Sicherheitseinstellung.

    Ähnliche Sicherheitseinstellungen gab es früher einmal beim Microsoft Internetexplorer


    Unter Windows 10: UAC deaktivieren oder anpassen (heise.de) kannst du lesen/lernen, wie man die Einstellung am besten anpasst.


    Wenn du etwas mehr darüber wissen möchtest, lies einfach mal bei Wikipedia nach

    Weil der Artikel bei Wikipedia eventuell gelöscht wird (er wird kritisch beurteilt, da er viele Plagiatsstellen enthält) kopiere ich hier einmal die wichtigsten Passagen


    Integritätsebenen

    Jedes Objekt im System befindet sich auf einer von fünf Stufen, gekennzeichnet durch ein Label in seinem Security Descriptor. Die Grundidee der Integrity Levels (IL) ist es, dass Prozesse, die auf einer niedrigeren Stufe laufen, Objekte mit höherer Stufe nicht beschreiben können (No Write-up). So kann ein Prozess mit niedriger Verbindlichkeitsstufe den auf „Medium“ stehenden Benutzerdaten nichts anhaben und schon gar nicht den noch höher eingestuften Systemkomponenten. Zugriffe von unten nach oben sind also beschränkt, während auf gleicher Ebene oder von oben nach unten alles erlaubt ist – im Rahmen der Zugriffssteuerungsliste. Die fünf Integritätsebenen sind:[5]

    • Systemverbindlichkeitsstufe: Höchste Stufe, ist nur Systemprozessen wie svchost.exe, csrss.exe, winlogon.exe usw. und dem Benutzer SYSTEM sowie LocalSystem, LocalService und NetworkService vorbehalten.
    • Hohe Verbindlichkeitsstufe: Ist die Stufe der Benutzergruppen Administratoren, Sicherungs-Operatoren, Netzwerkkonfigurations-Operatoren und Kryptografie-Operatoren. Dies ist nötig, damit deren Prozesse durch User Interface Privilege Isolation (UIPI) nicht von Standardnutzerprozessen beeinflusst werden können.
    • Mittlere Verbindlichkeitsstufe: Ist die Stufe der Standardbenutzer (authentifizierte Benutzer). Die meisten Ordner und Verzeichnisse auf der Festplatte haben diese Integritätsebene, ebenso die Prozesse dieser Nutzer.
    • Niedrige Verbindlichkeitsstufe: Entspricht dem „geschützten Modus“ des Internet Explorers, welches das erste Programm war, das dieses Sandboxing nutzte. Auf der Festplatte gibt es unter %userprofile%\Appdata\LocalLow ein Verzeichnis mit niedriger Verbindlichkeitsstufe, in das diese Prozesse schreiben können. In der Registry steht mit HKCU\Software\AppDataLow ein äquivalenter Verzeichnispfad mit IL „low“ zur Verfügung. Die Benutzergruppe „Jeder“ hat ebenfalls diese Verbindlichkeitsstufe.
    • Nicht vertrauenswürdige Verbindlichkeitsstufe: Entspricht quasi einem Sandkasten im Sandkasten. Diese Integritätsebene wird für Anonymous-Anmeldungen verwendet. Da standardmäßig kein Verzeichnispfad mit diesem IL existiert, können diese Prozesse nur im Arbeitsspeicher existieren. Die Registerkarten des Google Chrome laufen z. B. mit dem Security Descriptor „nicht vertrauenswürdige Verbindlichkeitsstufe“.[6]

    Wenn es wieder einmal passiert, sag einfach Bescheid. Dann gehen wir es Schritt für Schritt durch.


    Bei Windows 10 sollte man Treiber für Hardware besser erst einmal "Windows machen lassen".

    Bei den Updates werden oft ganz automatisch neue und kompatible Treiber mit aufgespielt/installiert.


    Wenn man damit Probleme hat, sollte man vorrangig erst einmal beim Hersteller des Geräts nach Updates schauen.

    ........

    "Allround Pakete" wie du sie benutzt hast, können durchaus inkompatible Treiber enthalten. Manchmal ist ein Treiber vielleicht auch nicht "für Windows zertifiziert", dann wird er bei der Installation abgelehnt oder völlig falsch interpretiert.


    Windows ist nicht mehr auf "fachlich versierte Nutzer" (wie du einer bist) ausgelegt, sondern eher auf Benutzer, die wenig bis gar keine Ahnung haben.

    Darauf muss man sich erst einmal einstellen und so tun, als hätte man "von Tuten und Blasen keine Ahnung".

    Damit fährt man bei vielen Betriebssystemen mittlerweile am besten :joker:;)

    Stand 02.12.2020

    24.766 Neuinfektionen


    Trotz Lockdown schon wider einmal ein neuer Höchststand


    Die infektionsrate beträgt 1,3%

    Mit 17.177 Todesfällen beträgt die Letalitätsrate 1,6%

    In den letzten 24 Stunden wurden 483 neue Todesfälle in Verbindung mit Corona gemeldet.

    Leider hast du genau das erlebt, was ich bei solchen Treiber-Angeboten befürchte: System komplett abgeschossen.


    Jetzt kannst du froh sein, dass du Windows10 hast. Bei XP wäre es sehr mühsam, die Fehler wieder heraus zu bekommen.

    Starte den Rechner neu und versuche mit F8 ins Startmenü/Admin-Modus zu kommen.


    Entweder zurücksetzen auf den letzten Wiederherstellungspunkt oder einfach nach Updates suchen lassen.

    Obwohl ich gestern extra manuell nach Updates suchen ließ, gab es jetzt doch schon wieder eine neues.


    Ich würde aber eine Kombination empfehlen:

    - Zurücksetzen auf den letzten Punkt

    - Neustart

    - Nach Updates suchen und installieren lassen

    - optionale Updates auch installieren


    Vorsicht

    Auf keinen Fall komplett auf Werkseinstellung zurücksetzen lassen. Dabei wird Windows 10 komplett neu installiert und du verlierst alle Daten

    Dein Laptop bekommt alle Treiber ganz automatisch auf zwei Wegen:


    1) Windows-Updates

    Jeden 2. Dienstag im Monat gibt es einen Patch Day.


    Geh in die Einstellungen und dort auf Update

    Schau in die optionalen Updates


    Haken in das Kästchen setzen


    Jetzt kannst du die zusätzlichen Updates Treiber usw installieren lassen


    2) automatische Firmware-Updates des Herstellers

    Diese Updates sind besser als die von Windows, da der Hersteller natürlich speziell auf dein Gerät abgestimmte erhält.


    Die Updates laufen eigentlich im Hintergrund ab und man bemerkt es normalerweise deshalb überhaupt nicht.


    Natürlich gibt es auch Anbieter, die angeblich fast alle Treiber haben

    Beispiel "Driver Booster"

    Die würde ich aber wirklich nur benutzen, wenn Netzwerkverbindungen nicht mehr funktionieren und/oder man auf der Herstellerseite des Rechners nichts findet.


    Bei solchen Treiberangeboten bin ich aber sehr vorsichtig.

    Natürlich haben sich viele Anbieter von Alternativen mittlerweile schon daran gemacht, Lösungen zu erarbeiten.


    Einer davon ist die Firma "Fair Toner" auf die uns west gerade hingewiesen hat.

    Einerseits hat sie viele Workarounds als Tutprial-Videos produziert.

    Die kann man auf ihrem YouTube-Channel anschauen : FairToner - YouTube


    Andererseits bietet sie an, dass man sich auch eine PDF-Anleitung per Mail zusenden lassen kann.

    Ruft dazu die folgende Adresse auf: Downgrade Anfrage | FairToner.de


    Wie man gut erkennen kann, handelt es sich durchweg um Anleitungen, wie man das Firmware-Update rückgängig machen kann.


    west schreibt dazu

    Zitat

    für die zeit vom downgrade kann man einfach das internet abschalten..dann gibts keine probleme wenn die firewall deaktiviert ist...wichtig is nur, wenn der drucker nicht per usb verbunden ist, dass das interne netzwerk aufrecht bleibt und der drucker nicht über WSD verbunden ist sondern über den standard tcp/ip port...sprich man muss die ip adresse kennen

    Hinzuzufügen wäre da noch, dass das digitale Passbild nicht einfach irgendwo oder von irgendwem aufgenommen werden darf.


    Es muss sicher gestellt sein, dass das Foto nicht so geändert wurde, dass die typischen Marker auf mehr als eine einzige Person zutreffen können.


    Wer es noch nicht weiß:

    Personalausweise dieser Art haben einen RFID-Chip, der von Lesegeräten aktiviert und ausgelesen werden kann. Diese Personalausweise dienen auch der digitalen Legitimation für Behörden und im Schriftverkehr. Damit kann man also auch eine E-Mail "unterschreiben".

    Die Ausweise und geeignete (und zur digitalen Legitimation zertifizierte) Lesegeräte gibt es schon seit vielen Jahren.


    Der Sinn der neuen Ausweise ist, Persönlichkeitsdiebstahl zu erschweren. Dann wird es schwer werden, sich einfach irgendwo ein Kundenkonto im Namen eines Anderen anzulegen.


    "Schwer" heißt aber nicht "unmöglich".

    Ausweise und Karten mit RFID-Chip sollte man durch geeignete Maßnahmen davor schützen, ungewollt aktiviert und ausgelesen zu werden.


    PS:

    Ich besitze schon seit vielen Jahren einen derartigen Ausweis, auf dem alle Funktionen aktiviert sind. Es ist gut "wenn man kann, sobald man will". Will man nicht, kann und sollte man es ganz einfach verhindern.

    Ja, korrekt. Man stellt solche Uhren immer nur durch Drehen des Minutenzeigers.


    Wenn man ganz vorsichtig dagegen drückt, wird man feststellen, dass sich der Zeiger viel leichter vorwärts als rückwärts drehen lässt. Das liegt daran, dass die Zahnräder schräg miteinander und ineinander verschränkt sind.


    Solche Uhren sind für einen jahrzehntelangen Einsatz konstruiert. Eine schräge Miteinanderverzahnung hat weniger Verschleiß als eine gerade.

    Schräge Verzahnungen sind aber auch nur auf eine Drehrichtung ausgelegt.


    Wer sich näher damit auseinandersetzen möchte, sollte sich einmal über Getriebetechnik informieren, wie sie in Fahrzeugen zum Einsatz kommt.

    .....

    Die Zeiger sitzen übrigens nur oben auf den Wellen auf. Die Minutenwelle ist sehr leichtgängig. Dadurch kann sie auch mit dem Zeiger gedreht werden,


    Die Stundenwelle ist sehr schwergängig. Dreht man den Stundenzeiger, arbeitet man eigentlich nur gegen die Zeigerbefestigung an der Welle.

    Die Welle bleibt stehen und man drückt den Zeiger in eine andere Position. Natürlich ist der Druck für die Zahnräder an der Welle nicht gut und auch die Befestigung leidet.


    Nur wenn eine Pendeluhr kein Schlagwerk hat (und man die Uhr um eine Stunde zurück stellen will) kann man sich das Vordrehen um 11 Stunden wie folgt sparen:


    1) Befestigungsschraube der Zeiger lösen

    2) Minutenzeiger abnehmen

    3) Stundenzeiger abnehmen und in der neuen Stundenposition wieder aufstecken

    4) Minutenzeiger aufstecken

    5) Befestigungsschraube wird anschrauben


    Wenn ein Schlagwerk vorhanden ist, sollte man es aber durchgehend im Betrieb lassen und auch regelmäßig aufziehen.

    In dem Fall bleibt also nur, die Uhr auch weiterhin um 11 Stunden vor zu stellen.